phone-xs phone-sm tablet-md laptop-lg desktop-xl

Coronavirus

18.10.2020 – Der Bundesrat hat an einer ausserordentlichen Sitzung am 18. Oktober 2020 mehrere, schweizweit gültige Massnahmen gegen den starken Anstieg der Infektionen mit dem Coronavirus ergriffen.Er ruft dazu auf, uns und andere weiter zu schützen. Informieren Sie sich direkt auf den Seiten des Bundesamtes für Gesundheit BAG wie das am besten geht. Befolgen Sie weiterhin die Verhaltens- und Hygieneregeln. Und achten Sie auf das richtige Verhalten bei Krankheitssymptomen.

Sämtliche aktuelle Informationen finden Sie hier

Empfehlungen für Personen über 65 und alle mit einer Vorerkrankung

Das Coronavirus kann für Menschen über 65 Jahre und für Menschen, die bereits an einer Krankheit leiden, gefährlich sein. Das Bundesamt für Gesundheit aktualisiert laufend die Empfehlungen, wie Sie sich und Ihre Nächsten möglichst vor dem Virus schützen können. Wir empfehlen Ihnen, sich regelmässig direkt auf der Webseite des BAG über die neuesten Entwicklungen und den aktuellen Wissensstand zu informieren.

Viele Menschen werden nach einer Erkrankung mit dem neuen Coronavirus wieder gesund. Aber für folgende Personen ist das Virus besonders gefährlich. Denn vor allem bei ihnen kann die Erkrankung schwer verlaufen:

Personen ab 65 Jahren und Erwachsene mit folgenden Vorerkrankungen wie Bluthochdruck, Chronische Atemwegserkrankungen, Diabetes, Erkrankungen und Therapien, die das Immunsystem schwächen, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Krebs, oder mit Hochgradiger Adipositas (Fettleibigkeit, BMI von 40kg/m2 oder mehr).

Falls Sie unsicher sind, ob Sie zu den besonders gefährdeten Personen gehören, wenden Sie sich bitte an Ihre Ärztin oder Ihren Arzt.

Empfehlungen für Alters- und Pflegeheime

Bewohnerinnen und Bewohner von Alters- und Pflegeheimen gehören zu den besonders gefährdeten Personen. Sie sollten deshalb möglichst vor einer Ansteckung geschützt werden. Besuche in und ausserhalb der Institutionen sollen grundsätzlich möglich sein.

Informieren Sie sich direkt bei den Einrichtungen über besondere Vorkehrungen, Verhaltensregeln und Besuchszeiten.