phone-xs phone-sm tablet-md laptop-lg desktop-xl

Café Bâlance jubiliert

Am 1. Oktober 2015, dem internationalen Tag des Alters, feierte der Basler Seniorentreff Café Bâlance das fünfjährige Bestehen. Das erfolgreiche und beliebte Angebot hat quartiersnahe Gesundheitsförderung zum Ziel und kombiniert Bewegung mit Geselligkeit. Zur Feier des Jubiläums und als Dank lud das Gesundheitsdepartement Basel Stadt die Teilnehmenden und Projektbeteiligten ein.

Quartiersnahe Gesundheitsförderung - Seniorentreff Café Bâlance feiert fünfjähriges Jubiläum am internationalen Tag des Alters

Im April 2010 hat das Gesundheitsdepartement Basel-Stadt ein Pilotprojekt unter dem damals noch unbekannten Titel „Café Bâlance“ im Quartiertreffpunkt Hirzbrunnen lanciert. Bereits fünf Jahre später trafen sich wöchentlich über 300 Menschen an zehn Standorten im Kanton zur gemeinsamen Bewegung bei der Rhythmik nach Dalcroze und zum „Zämme syy“. Café Bâlance soll dazu beitragen, Stürze zu vermeiden und die Selbstständigkeit sowie die soziale Teilhabe im Alter zu erhalten.

Café Bâlance als Impulsgeber

Das Café Bâlance ist heute eine bekannte Marke der quartiersnahen Gesundheitsförderung von älteren Menschen - sowohl in Basel-Stadt als auch über die Kantonsgrenzen hinweg. Darüber hinaus sind in den Quartieren auf Eigeninitiative der Beteiligten weitere Aktivitäten entstanden wie gemeinsames Wandern, Basteln, Kochen oder Spielnachmittage. Wer hätte am Anfang mit einem solchen Erfolg gerechnet?

Jubiläumsfeier für Teilnehmende und Projektbeteiligte

Zur Feier des Fünf-Jahr-Jubiläums und als Dank für die Treue und das Engagement für Café Bâlance lud das Gesundheitsdepartement Basel-Stadt am 1. Oktober 2015, dem von der UNO im Jahr 1990 initiierten Tag des Alters, alle Teilnehmenden und Projektbeteiligte ins Kultur- und Begegnungszentrum Union zur Jubiläumsfeier ein.