phone-xs phone-sm tablet-md laptop-lg desktop-xl

SeniorenUni: Viel Wissen für Ältere

Hunderte von Seniorinnen und Senioren frischen mehrmals pro Woche an der SeniorenUni in Basel ihr Wissen auf und lernen Neues dazu. Das gilt auch für die Volkshochschule, bei der rund die Hälfte der Eingeschriebenen über 55 sind.

Akademisch, aber kein elitärer Zirkel

Mit 1300 eingeschriebenen Teilnehmenden ist die SeniorenUni, die in die Volkshochschule beider Basel (VHBB) integriert ist, ein wichtiger Player bei den Seniorinnen und Senioren der Region Basel. Das gilt übrigens auch für die VHBB mit rund 10 000 Einschreibungen pro Jahr: Ziemlich genau die Hälfe der Mitmachenden hat den 55. Geburtstag bereits hinter sich.

Die beliebten Veranstaltungen der SeniorenUni laufen immer nach dem gleichen Ritual ab: Nach dem 45 Minuten dauernden Vortrag folgt eine Pause, bevor Interessierte bei Bedarf bis jeweils 16 Uhr noch die Gelegenheit erhalten, dem Referenten Fragen zu stellen. Alle SeniorenUni-Vorträge finden in der Aula der Universität Basel statt. Teilnahmeberechtigt sind Personen ab 58 Jahren oder bereits früher Pensionierte plus deren Partner(innen).Die Vorträge richten sich an ein breites Publikum, wird betont. Die SeniorenUni will wissenschaftliche Fragestellungen und Erkenntnisse einer ausseruniversitären Öffentlichkeit nahe bringen. Zulassungsbedingungen im Hinblick auf die Vorbildung der Teilnehmenden gibt es keine.

Von elitärem Zirkel also keine Spur, Berührungsängste braucht niemand zu haben. Eine 2012 durchgeführte Erhebung aller neun Senioren-Universitäten der Schweiz zeigt denn auch, dass nur jeder fünfte Zuhörer oder Zuhörerin über einen Studienabschluss verfügt. In der Schweiz gibt es übrigens neun Senioren-Universitäten, die jährlich über 500 Vorträge anbieten. Ein Einzeleintritt an der SeniorenUni Basel kostet 20 Franken. Weit günstiger ist ein Jahresausweis, der die Möglichkeit zum Besuch von rund 40 Vorlesungen während zwei Semestern einschliesst. Der Kursausweis der SeniorenUni Basel, für 180 Franken zu haben, berechtigt zudem mit Ausnahme der SeniorenUni Luzern zu einem kostenlosen Besuch aller Schweizer SeniorenUnis.

Eine Programmkommission ist dafür besorgt, dass keine Fachrichtung zu kurz kommt.

Trotz eines traditionell grossen Aufmarsches kommt es aber praktisch nie vor, dass Interessierte an der Tageskasse abgewiesen werden müssten. Platz findet man mit anderen Worten also eigentlich immer.

Auskunft über die Anmeldemodalitäten erteilt die
Volkshochschule beider Basel
Tel: 061 269 86 66
Email: vhsbb@unibas.ch.

Das neue Programm

Links und Infos: