phone-xs phone-sm tablet-md laptop-lg desktop-xl

Ausgezeichnetes K-Team Johanniter

Koordinieren und Freude bringen

Mit einem schappo wurde das Koordinationsteam Freiwilligenarbeit des Alters- und Pflegeheims Johanniter von Regierungspräsident Dr. Guy Morin ausgezeichnet. Das dreiköpfige Koordinationsteam dient als Drehscheibe zwischen den Freiwilligen, den Bewohnerinnen und Bewohnern sowie den Mitarbeitenden des APH Johanniter.

Die unabhängige Expertenkommission des Anerkennungspreises Prix schappo hat sich für das ehrenamtlich tätige Koordinationsteam Freiwilligenarbeit des APH Johanniter («K-Team Johanniter»: Heidi Moriz, Hilda Marti, Trudy Lustenberger, Ulla Gasser, Sabine Bürk, Doris Danner-Team Johanniter) als 29. schappo-Preisträgerin entschieden.

Das dreiköpfige K-Team organisiertund plant die Einsätze der rund 40 Freiwilligen im APH. Gemeinsam mit ihnen bringen sie den Bewohner/-innen Freude in den Alltag und helfen bei kleinen oder grossen Herausforderungen. Das K-Team Freiwilligenarbeit ist seit über 25 Jahren im APH Johanniter tätig und erweitert laufend das Dienstleistungsangebot. Nebst regelmässigen Besuchen bei den Bewohner/- Innen, Arztbegleitungen, Ausflügen oder der Begleitung der älteren Personen zu Gottesdiensten, ist vor allem auch die Koordination der 40 Freiwilligen eine anspruchsvolle Aufgabe. Diese setzen sich zusammen aus Quartierbewohner/-Innen, Migrant/-Innen und Langzeitarbeitslosen. Letztere werden aus dem Programm "Stadthelfer" der Sozialhilfe Basel-Stadt vermittelt. Das K-Team Johanniter berücksichtigt die Wünsche und individuellen Fähigkeiten der Freiwilligen und schafft damit eine langfristige Verbundenheit der Freiwilligen mit dem APH Johanniter. "Das K-Team Johanniter sorgt mit grosser Umsicht für zufriedene freiwillige Mitarbeitende und unterstützt zugleich die Lebensqualität der Bewohnerinnen und Bewohner im APH Johanniter", zeigte sich Regierungspräsident Guy Morin von der Arbeit des K-Team Johanniter anlässlich der Preisverleihung in der Predigerkirche beeindruckt. Der Förder- und Anerkennungspreis schappo wird seit 2004 verliehen und ist nicht dotiert.

Bewerbungsunterlagen und weitere Informationen finden Sie unter: http://www.schappo.bs.ch/